Kulturelle Differenzen im Cyberspace. Machiko Kusahara analysiert die digitale japanische Netzkultur vor dem Hintergrund der Perspektive und der damit einhergehende Schule des Sehens. Ausgehend von Erwin Panovskys "Perspektive als Symbolische Form" versucht sie die Geschichte der nicht-Perspektive in der traditionellen visuellen Kultur Japans nachzuzeichnen. Die "nicht-Perspektive als symbolische Form des traditionellen fernöstlichen Sehens" hat auch heute noch Auswirkungen auf die digitalen Produktionen.

Machiko Kusahara ist Associate Professor, Graduate School of Science and Technology Kobe University, Kuratorin

Themen:
3-D Virtual Beautys (Dolls; repräsentieren den männlichen Chauvinismus in Japan)
Tamagotchi
PostPet, ein e-mail Programm für japanische Kinder
Schattierungen
Zeit und Raum
Animation
Reale Gefühle dem virtuellen Leben gegenüber
Cyberspace reflektiert den realen Raum

related article: Creating Cultural Correctnesss in Cyberspace; Machiko Kusahara